Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Gästebuch
Bewertung
Geschichten

ProPra - JAVA - Quiz SS 98


Prüfer: Jens Gottlieb, Mitarbeiter am IfI

Prüfling: Jens Köhler
Datum: 15.07.98
Uhrzeit: 13:3o
Prüfungsdauer: 30 Minuten
Note: keine, aber bestanden
Versuch: #1


Erste Frage: Was sind Klassen, was sind Instanzen, Methoden, und wie hängt das alles zusammen?
Bei der Definition der Klasse mußte ich etwas stutzen. Hab dann gesagt, daß Java objektorientiert ist, und daß diese Begriffe damit zusammenhängen. Weiter gings mit:
  • Instanzen und Objekte
  • Instanzvariablen/-felder
  • Instanzmethoden, Methoden an sich
  • Methodenüberladung
  • Konstruktoren
Als ich bei den Konstruktoren anfing, von Oberklassen zu erzählen, wurde ich in die Richtung Vererbung geschickt.
  • Schlüsselwort extends
  • Konstruktoren der Oberklasse
  • super()
  • Grundklasse Object
  • Methodenüberlagerung, Verfeinerung, Veränderung
Zwischenfrage vom Prüfer: Wann funktioniert Vererbung nicht: bei Methoden/Klassen, die mit final deklariert sind!
Themawechsel, nun sollte ich was zu abstrakten Klassen sagen:
  • Attribut abstract
  • Methdoden werden abstract deklariert, nur mit Methodenkopf
  • Wozu abstrakte Klassen/Methoden?
A propos abstract, was für Schlüsselwörter kennst Du noch?
  • Drei Attribute für Sichtbarkeit: public, protected, private
  • static. ACHTUNG: Globale Variable nicht erwähnen! Klassenmerkmale mit static bleiben bei Instanzierung unbeeinflußt.
  • synchronize wollte er gar nicht hören, genausowenig transient, volatile, native.
Was ist eigentlich ein Interface:
  • kann nur final Variable enthalten, also Konstanten
  • alle in einem Interface definierten Methoden sind automatisch abstract.
  • Beispiel: EventListener im AWT.
Inwieweit gibt es in Java Zeiger oder Referenzen? Wie verwaltet Java den Speicher?
  • Objekttypen sind Referenzen auf Objekte, vergleichbar mit Zeigern.
  • nicht mehr referenzierte Objekte werden bei einer "Garbage Collection" entfernt, der dazugehörige Speicher freigegeben
Was sind die Vor- und Nachteile dieser Speicherverwaltung?
  • Vorteil: Der Programmierer braucht sich nicht um die Speicherverwaltung, und vor allem nicht um die Freigabe des Speichers kümmern, Programme werden so lesbarer.
  • Nachteil: In Situationen, wo innerhalb kurzer Zeit viele Objekte instanziert und andere dereferenziert werden, kommt der Garbage Collector nicht mehr hinterher, der Speicher wird schlecht genutzt.
Wie kann man denn eine int-Zahl in einen String konvertieren? Gibt es da einen besonderen Trick?
Man sollte in der Lage sein, etwas über die Wrapper-Klassen erzählen zu können.
Danach kamen ein paar Fragen zu Arrays. Sind Arrays eigentlich Objekte? Wie verwaltet Java denn mehrdimensionale Arrays? Was ist das besondere an Arrays in Java?
  • Wrapper-Klassen sind die Klassen-Hülle um die primitiven Datentypen
  • Arrays sind Objekte
  • mehrdimensionale Arrays müssen in Java nicht rechteckig sein
Nun kommen noch ein paar Fragen über das AWT und die Konzepte, die dahinterstehen. Wie erfährt das Programm von Ereignissen? Man sollte dann erklären können, was ein EventListener ist, wie er an die Dialogelemente einer GUI gebunden wird und was daran vor- teilhaft ist.
Danach war das Quiz zu Ende.

Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1