Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Gästebuch
Bewertung
Geschichten
[Einleitung] [Materialliste] [Schaltplan 1/2] [Schaltplan 2/2] [FAQ] [Fotos] [Software]

Schaltplan der 5-Kanal-Lichtorgel mit Lauflicht

Seite 1 von 2

Q0 ist der Hauptschalter der gesamten Schaltung. Die Stromversorgung wird bereitgestellt durch den Trafo L1 und den nachgeschalteten Spannungsaufbereitungen für +5V und -5V. C12 und C13 sind sehr wichtig, um Schwingungen in den Spannungsreglern N4 und N5 zu verhindern.

Über L2 wird die NF, die unbedingt am Lautsprecherausgang abgegriffen werden muß, in die Schaltung galvanisch getrennt übertragen. N1.1 ist der Hauptverstärker. Danach folgt die Kaskade von 5 Filtern.

  • N1,2 und N1.3 für die Tiefen
  • N1.4 und N2.1 für die tiefen Mitten
  • N2.2 und N2.3 für die mittleren Mitten
  • N2.4 und N3.1 für die hohen Mitten
  • N3.2 und N3.3 für die Höhen
Mit den Trimmern R14 bis R16 kann die Verstärkung der Mitten abgeglichen werden.

Danach folgen die Analog-Schalter mit D6-D8. Sie werden von Q1 und dem nachgeschalteten Flipflop D5.1 (Entprellung) gesteuert. Entweder werden die Ausgänge der Filter oder die EPROM-Ausgänge auf die Thyristor-Ansteuerung gegeben.


ACHTUNG - FEHLERTEUFEL - ACHTUNG
In den ersten Teil des Schaltplans hat sich leider ein kleiner Fehler eingeschlichen. Bei D5.1 müssen Pin 3 und Pin 5, die in dem Schaltplan orientierungslos im Nichts enden, auf Massepotential gelegt werden.


[Einleitung] [Materialliste] [Schaltplan 1/2] [Schaltplan 2/2] [FAQ] [Fotos] [Software]

Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1