Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten
[Einleitung] [Materialliste] [Schaltplan 1/2] [Schaltplan 2/2] [FAQ] [Fotos] [Software]

Schaltplan der 5-Kanal-Lichtorgel mit Lauflicht

Seite 2 von 2

Beginnen wir unten links mit der Schaltungsbeschreibung. D1.1 und D1.2 sind als Taktgenerator geschaltet und können in der Frequenz von außen durch P7 gesteuert werden. Diese Frequenz bestimmt, wie schnell die Adreßzähler D2 (Lownibble) und D3 (Highnibble) zählen.

Der Komplex nach S1 und S2 wandelt die Hoch-Runter-Informationen der Taster in Signale für D9 um, der das Lauflichtprogramm des EPROMS bestimmt. Diese Schaltung wird im Datenblatt des 4029 näher beschrieben. Die Kombination von C16 und R30 sorgt dafür, daß nach dem Einschalten Programm 0 voreingestellt ist.

D10 ist der vorgeschaltete BCD-7-Segment-Treiber für das LED-Display N22.

Weiter zu bemerken ist noch, daß der Ausgang von D11.4 die EPROM-Adreßzähler auf 0 zurücksetzen, wenn das Programm gewechselt wurde mit S1 oder S2. Dies geschieht durch entsprechende Oder-Verknüpfung in D1.4 und D1.3. Außerdem werden die Zähler durch D5 ebenfalls zurückgesetzt. So kann man die Lauflichtprogramme zyklisch gestalten.


[Einleitung] [Materialliste] [Schaltplan 1/2] [Schaltplan 2/2] [FAQ] [Fotos] [Software]

Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1