Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Gästebuch
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Von Stavali nach Kinsarvik

Aufbruchszeit13.July 2017, 09:42
Ankunftszeit13.July 2017, 17:23
KategorieBergwanderung Bergwanderung
Schwierigkeitmittel mittel
Länge in km19
Höhendifferenz250
Kartenausschnitthier klicken!
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Gut geschlafen, Kekse und Wasa-Snacks gefrühstückt, dann bei +5C und Nieselregen los. Zunächst gemütlich auf und ab durch den Hang, wir müssen einen kurzen Schauer aushalten. Danach kurzer Abstieg in ein Seitental, über den Fluss per Sommerbrücke, auf der Gegenseite teilweise extrem matschig wieder bergauf zu einem kleinen Sattel. Dann ging es nur noch bergab, zunächst zu einem idyllischen See. Es folgte eine interessante Landschaft aus Granitbuckeln (Gletscherschliff), und urplötzlich kam der zweistufige Søtefossen ins Blickfeld. Gigantisch! Das Wetter spielte auch mit, und wir konnten auf riesigen Granitflächen talwärts absteigen. Der Besuch des Geocaches am Søtefossen zeigte mir noch einmal die faszinierende, von Sümpfen durchsetzte Gletscherschlifflandschaft. Dann weiter hinab, immer wieder Wasserfälle, die fast das gesamte Gesichtsfeld ausleuchteten. Es folgte dann noch ein langer, holpriger und rutschiger Abstieg, ehe wir auf den letzten 3-4 Kilometer gemütlich aus dem Kinso-Tal nach Kinsarvik zum Zeltplatz gelangten, wo schon mein Auto auf uns wartete.


Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1