Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Gästebuch
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Aufstieg zum Stahl-Haus

Aufbruchszeit24.September 2017, 12:00
Ankunftszeit24.September 2017, 16:30
KategorieBergwanderung Bergwanderung
Schwierigkeitmittel mittel
Länge in km12
Höhendifferenz1240
Kartenausschnitthier klicken!
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Mit Kathrin und Stefan wollte ich mich in Berchtesgaden zu einer 7-tägigen Hüttentour rund um den Königssee treffen. Da ich am Freitagabend auf einer Geburtstagsfeier bei Wendeburg war, sammelte ich Stefan am Samstag in Calberlah ein, und zunächst fuhren wir nach Wiesent an der Donau (zwischen Regensburg und Straubing), um die Anfahrt zeitlich etwas zu entzerren. Am Sonntag mussten wir nur noch von der Donau bis in die Schönau fahren, und schon konnte es losgehen. Kathrin war am Sonntagmorgen erst in Braunschweig losgefahren, und so starteten Stefan und ich zunächst zu zweit. Vom Schornbad wanderten wir zunächst zum Königssee, wo wir eine kleine Tour auf dem Malerwinkel-Rundweg unternahmen, um ein paar Caches einzusammeln. Dabei trafen wir unter anderem eine Cacherin mit Namen frankenlady, mit der wir in ein sehr lustiges Gespräch verwickelt wurden. ;-)
Nach dem letzten Cache des Malerwinkelweges drohte uns ein langer Abstieg zum Dorf Königssee, diesen vermieden wir aber, indem wir einen nicht dokumentierten Aufstieg in Richtung Hochbahn einschlugen. Der Weg wurde allerdings immer schmaler, und ab Höhe einer einsamen Jagdhütte war er dann ganz verschwunden. Das Gelände war allerdings gut gehbar, und so fanden wir oberhalb der Rabenwand einen guten Pfad, der uns zur Hochbahn brachte. Damit hatten wir den steilen Teil der Hochbahn immerhin übersprungen und konnten nun etwas gemütlicher zur Königsbach-Alm weiterwandern. Dort angekommen war es doch recht kühl, wir machten eine kurze Pause und liefen dann im Anschluss in ordentlichem Tempo weiter zum Torrener Joch. Kurz nach sechs traf dann auch Kathrin ein, so dass unser kleines Wanderteam nun vollzählig war.


Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1