Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Ausklangwanderung zur Osserwiese

Aufbruchszeit28.November 2018, 09:00
Ankunftszeit28.November 2018, 12:30
KategorieMittelgebirge Mittelgebirgstour
Schwierigkeitmittel mittel
Länge in km9
Höhendifferenz570
Kartenausschnitthier klicken!
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Die Nacht brachte strengen Frost, was mir aber erst beim Einladen der Klamotten ins Auto auffiel, denn zwei Mineralwasserflaschen wurden vom Frost gesprengt. Also musste ich erstmal die Sauereien im Kofferraum und in der Fahrertür beseitigen, was mir auch leidlich gelang. Ursprünglich war mein Plan, über den Baierweg von Neukirchen beim Heiligen Blut auf den Hohen Bogen zu steigen. Ich gab diesen Plan aber aus zwei Gründen auf: Einerseits wollte ich doch versuchen, meinen am Vortag verbusselten Objektivdeckel wiederzufinden, andererseits war es im Bereich Lamer Winkel deutlich sonniger und wolkenloser als am Hohen Bogen. Es sollte sich dann als richtige Entscheidung erweisen. Zunächst ging es über die aussichtsreichen Wiesen am Waldrand entlang. Erneut konnte ich tolle Fotos machen. Etwas langweiliger wurde der Fahrweg durch den Wald, aber ich konnte tatsächlich den Objektivdeckel an der Stelle finden, wo ich ihn vermutete. Nun wurde der Weg steiler, ich arbeitete mich in guter Geschwindigkeit zum Sattelparkplatz am Osser hinauf. Das sollte mir aber noch nicht reichen, und ich hängte noch den Aufstieg zur Osserwiese dran. Belohnt wurde dies von sonnigem Wetter, welches herrschte, als ich die Osserwiese erreichte. Wenige Minuten später zog sich alles zu, und die Aussicht ins Tal gab es nicht mehr. Mit einem kleinen Umweg nach Norden stieg ich dann auf nicht mehr ganz so steilen Wegen mit weniger Rutschgefahr zum Sattel ab. Aus Zeitgründen nahm ich nicht den Kammweg, sondern den breiten Wanderweg nördlich vom Kamm zurück zur Kirche Mariahilf. Über den Kreuzweg stieg ich dann ab zum Himmelreich und fuhr mit dem Auto wieder nach Hause. Drei schöne Winterwanderungen habe ich geschafft, und gut erholt ging es folglich heimwärts.


Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1