Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour HTG-Schwarzwaldtour Tag 1: Von Hirsau nach Altensteig

Aufbruchszeit12.May 2019, 08:45
Ankunftszeit12.May 2019, 17:00
KategorieMittelgebirge Mittelgebirgstour
Schwierigkeitmittel mittel
Länge in km28
Höhendifferenz840
Kartenausschnitthier klicken!
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Nach der in 2017 abgeschlossenen Bayerntraverse reifte in mir die nächste Idee: Eine BaWü-Durchquerung von Nord nach Süd. Den nördlichsten Punkt hatte ich ja bereits bei meiner Bayerntraverse per Zufall gefunden. Der südlichste Punkt lag am Rhein östlich von Basel. Also nach dem gleichen Schema begonnen, eine Route auszuarbeiten. Dabei fiel mir auf, dass diese Route exakt den Schwarzwald schneidet. Was lag da also näher, als den Schwarzwaldteil als HTG-Tour anzubieten? 2018 unterlag dieser Vorschlag dem Rheinsteig, in 2019 fand sich aber mit Anette, Ronny, Holger, Volker und Alex ein Team, um die Schwarzwalddurchquerung von Hirsau nach Todtnau durchzuführen.
Hier nun der Auszug aus meinem Tourenbuch, geschrieben im Schwarzwald am Ende der Etappe:
Am Vortag Anreise bei Dauerregen über A7 und A81 nach Hirsau. Zimmer beim Löwenwirt bezogen. Bei Nieselregen kleiner Ortsrundgang. Klosterruine sehr sehenswert, besonders die [noch intakte] Kapelle. Weiter zum Kurpark an der Nagold. Beim Rückweg einsetzender Dauerregen. Abends sehr gut gegessen. Morgens um halb neun los. Autos auf dem Kurhaus-Parkplatz abgestellt. Gleich zu Anfang steil den Schinderbach empor. Uriges Tal, sehr felsig. Es ist noch ziemlich kühl. Erreichen Alzenberg. Weiter zur Burgruine Zavelstein. Tolle Location, Turm kann bestiegen werden. Pause. Dann Abstieg nach Bad Teinach. Sehr schöner Kurpark. Es folgt sehr lager Aufstieg nach Liebelsberg. Dann etwas langweiliges Stück, sehr flache Landschaft, viel Asphalt. Bei Wart bessere Wege und tolle blühende Wiesen. Erreichen Berneck. Wow, tolles Dorf mit alter Schildmauer. Einkehr mit Kuchen. Dann letzter Aufstieg nach Altensteigdorf, bei immer besserem Wetter und viel Sonne. Abstieg zurück ins Nagoldtal. Die Häuser und steilen Treppen von Altensteig sind echt der Hammer. Abends gemeinsames Essen im Gasthaus zum Grünen Baum.


Letzte Änderung : 13-Mrz-2019
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1