Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour HTG-Schwarzwaldtour Tag 5: Von Schönwald nach St.Märgen

Aufbruchszeit16.May 2019, 09:02
Ankunftszeit16.May 2019, 17:11
KategorieMittelgebirge Mittelgebirgstour
Schwierigkeitschwer schwer
Länge in km26
Höhendifferenz1100
Kartenausschnitthier klicken!
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Diese Etappe war wahrscheinlich landschaftlich eine der schönsten, es wechselten sich sehr aussichtsreiche Bergkuppen mit tiefen Schluchten, kleinen und großen Wasserfällen ab. Teilweise waren die Wege schon alpin, und es gab einige echt verlassen-schöne Ecken. Zwei Bannwälder (Teichbachschlucht und Zweribach) wurden passiert, hier ist die Natur sich selbst überlassen. Lassen wir nun aber das unterwegs geschriebene Tourenbuch sprechen:
Direkt vom Hotel ging es raus in die Natur. Das Wetter war immer noch sehr gut, wenn auch am Morgen sehr kühl. Gegen Nachmittag sollte es dann wärmer werden. Abstieg zu einem Hof, dann auf altem Weidewegen einen Hang empor, sehr schöne Gegend: Felsen, Wiesen, Bäche, Kühe. Weiter zum ca. 1150m hohen Brend. Erstmals Feldberg mit Schneekrone gesehen! Dann in ständigem Auf und Ab zum Ortsrand von Gütenbach. Vor dem Abstieg ein kleiner Verhauer. Zwischen Gärten und Häusern ging es auch noch vorbei [war aber schon nach dem Verhauer, der Wanderweg war tatsächlich so gelegt!]- Dann Abstieg in die Teichbach-Schlucht. War sehr beeindruckend, viele kleine Wasserfälle, Blockhalden, Felsen. Dazu Bannwald. Erreichen die Wildgulach [das Auge erfasst beim Lesen immer das Wort Wildgulasch!], dort Pause vor dem letzten Aufstieg. Vorbei an einigen Bauernhöfen (einmal durch die Scheune durch!) in das Zweribachtal. [Holger hat hier eine sehr üble Direttissima gewählt!] Erneut Bannwald, sehr imposante Gegend mit riesigen Felsen. Mittendrin zwei Wasserfälle, wobei der untere deutlich schöner ist.Im Anschluss weiter bergauf, auf schmalem Pfad an einer sehr einsamen Hütte vorbei. Nach ca. 2km raus aus dem Wald und freie Sicht bis zum Feldberg. Hinab nach St.Märgen. Im Hotel Löwen gibt es riesige Portionen, war lange nicht mehr so satt!


Letzte Änderung : 13-Mrz-2019
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1