Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Cachewanderung im Sackwald

Aufbruchszeit17.May 2020, 11:09
Ankunftszeit17.May 2020, 19:22
KategorieMittelgebirge Mittelgebirgstour
Schwierigkeitmittel mittel
Länge in km28
Höhendifferenz715
Kartenausschnitthier klicken!
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Nach längerer Zeit ging es mal wieder mit tequi und den Bombatzen auf eine Cachetour, dieses Mal in ein eher unbekanntes Gebiet, in den Sackwald bei Alfeld. Geparkt haben wir an der unscheinbaren Passhöhe zwischen Adenstedt und Langenholzen. Zunächst ein bisschen durch die Felder zum Irmenseul, einem säulengeschmückten Aussichtspunkt über dem gleichnamigen Dorf. Ein toller Blick in das Land zwischen Leine und Lamme.
Nun wieder ein Stückchen weiter durch Felder, dann hinein in den dichten Buchenwald, vorbei am sogenannten Leipziger Bahnhof (die genaue Geschichte ist beim Tradi nachzulesen). Nach einer Weile verließen wir den Wald und erreichten ein bunt blühendes Tal (Raps und Margerithen), eingebettet in buchenwaldbestandene Hügel. Am Waldrand entlang, am Ende steil empor und wieder steil hinab, ging es nach Langenholzen. Am Schnarchmuseum beim Gottesbrunnen kurze Pause, dann wieder langer Anstieg zum Himmelberg mit seinem Aussichtsturm, von dem man das ganze Leinetal bei Alfeld bestens überblicken konnte. Dann weiter nach Sack. Am Wegesrand zahlreiche Orchideen (meist Knabenkraut). tequi führte uns dann durch das Naturschutzgebiet Schiefer Holzer Wald. Angeblich sollte es hier Orchideen ohne Ende geben, aber die haben sich wohl vor uns versteckt. Na ja. Dann letzter langer Aufstieg zur Wernershöhe, und durch den Wald zurück zum Parkplatz.


Letzte Änderung : 29-Nov-2019
Copyright Jens Köhler, Wolfsburg, Obere Dorfstraße 10d