Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten
[Einleitung] [Materialliste] [Schaltplan] [Mechanik]

Windmesser-Schaltplan


Oben links befindet sich der Reed-Kontakt. Für jede Umdrehung des Windrades wird hier ein Impuls durch einen rotierenden Magneten erzeugt.
T1 und T2 verstärken und bereiten das Signal auf, T3 muß das Signal noch einmal invertieren, da meine 7-Segment-Anzeigen mit gemeinsamer Anode arbeiten.
C1, R10 und R11 sind ein RC-Glied, das mit zum Entprellen der Lichtschranke beiträgt. Der nachgeschaltete Schmitt-Trigger (T4, T5) macht nun ein richtiges Signal aus dem Eingangssignal.
Diese Impulse gehen auf einen zweistelligen Dezimal-Zähler (D2, D3). D2 und D3 werden in regelmäßigen Abständen rückgesetzt. Diese Impulse werden durch den Taktgenerator durch D1.1 und D1.2 erzeugt. D6 und D7 zeigen die gezählten Impulse auf 7-Segment-Anzeigen an. Durch Pin 6 kann eingestellt werden, ob die eigenen Displays eine gemeinsame Anode oder Kathode besitzen.
Die Bustreiber D5.1 und D5.2 schließlich legen die Signale auf den Bus meines 19"-Racks.
[Einleitung] [Materialliste] [Schaltplan] [Mechanik]

Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1