Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Mit Schneeschuhen auf den Brocken

Aufbruchszeit2.February 2019, 09:45
Ankunftszeit2.February 2019, 17:00
KategorieSchneeschuhtour Schneeschuhtour
Schwierigkeitschwer schwer
Länge in km27
Höhendifferenz1080
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Nach dem wirklich bekloppten letzten Wochenende mit Warmfront, Schneematsch, Schneeregen etc. sollte es nun doch wenigstens ein ordentliches Winterwochenende im Harz geben. Mit Peter wollte ich mal wieder eine ordentliche Schneeschuhtour unternehmen. Wir trafen uns an der Blochhauerbrücke in Ilsenburg und stiegen gleich ohne Vorwarnung den Kammerberg und dann den noch steileren Stumpfrücken auf. Frieren war danach jedenfalls nicht mehr angesagt. Es kam dann noch der ebenso steile Abstieg, vorbei an der Stumpfrückenklippe, hinab zum Ilsestein. Wie der Mountainbiker heil einen Weg hinabfahren kann, wo wir stets an der Grenze der Stiefeltraktion waren, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben!
Bei Jaqueline gab es einen Kaffee und selbstgebackenen, sehr leckeren Schneewittchenkuchen. Derart gestärkt rannten wir unverzügt weiter, vorbei an der Paternosterklippe zur Plessenburg, die wir jedoch rechts (oben ;-) liegen ließen. Über einen kleinen Pfad ging es nach Südsüdwest bergauf. Oben kurze Querung nach rechts, dann erreichten wir den Schindelstieg, über den wir wieder das Ilsetal bei der verdeckten Ilse erreichten. An der Stempelsbuche machten wir kurze Frühstückspause.
Mist, und dann haben wir uns doch wieder hinter der Stempelsbuche irgendwo verlaufen. Egal, mit Schneeschuhen ist es uns dann doch gelungen, den Brockengipfel zu erreichen. Ab 1000 Metern Höhe lag der Schnee wirklich ziemlich hoch, und mit Peter wechselte ich mich regelmäßig mit dem Spuren ab. Am Gipfel war einiges los, im Vergleich zum vorherigen Wochenende fuhr die Brockenbahn wieder. Wir hatten aber keine Lust, weder am Gipfelfels noch in der Gaststätte Schlange zu stehen, also sind wir gleich wieder abgestiegen. Irgendwann erreichten wir die Kreuzung, wo der Abzweig nach rechts ins Ilsetal führt (in der Zwischenzeit ist NICHTS passiert!).
Über die Forststraßen erreichten wir in gutem Tempo und völlig sturzfrei (gell, Peter!?) Ilsenburg. Peter und ich ließen den Abend dann mit einem Döner von Zekai und kühlem Hüttenbier in Clausthal ausklingen.


Letzte Änderung : 13-Mrz-2019
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1