Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Pidinger Klettersteig

Aufbruchszeit15.September 2009, 09:15
Ankunftszeit15.September 2009, 18:15
KategorieKlettersteig
Schwierigkeitschwer schwer
Länge in km12
Höhendifferenz1300
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Nach dem eher verregneten Vortag hat Petrus für diesen Tag bestes Wetter gesandt, und so konnten wir zu fünft aufbrechen in Richtung Piding. Die fünf waren Gerhild, Ronald, Rainer, Holger und ich. Der Zustieg zum Klettersteig beschäftigte uns die ersten 80 Minuten. Beim Einstieg angekommen zwei Überraschungen: Eine große Gruppe der Bundespolizei führte gerade eine Bergrettungsübung durch. Allerdings waren sie so gut wie fertig, so dass wir nach dem Aufrödeln nur noch wenige Minuten warten mussten. Die andere Überraschung war, dass es zwischen Gerhild und mir ein kleines Kommunikationsproblem gegeben hat, das dazu führte, dass eines der Klettersteigsets der Gruppe im Auto zurückgelassen wurde. Mit Hilfe der anderen konnten wir jedoch auch so ein Klettersteigset zusammenbauen, indem wir Bandschlingen und Karabiner entsprechend kombinierten.
Dann konnte es aber endlich losgehen. Es wurde eine sehr schöne Klettersteigtour, die für mich noch den besonderen Reiz hatte, dass ich den Geocache gefunden habe. Geholfen hat mir hierbei die_meus aus Wolfsburg, der mit per Handy die GPS-Koordinaten durchgegeben hat. Nach dem Eingeben zeigte der GPS-Empfänger, dass ich mich direkt neben dem Cache befand, und so musste ich auch kaum suchen.
Zwischendurch wurden wir von einem jungen Mann überholt, der einmal pro Woche den Klettersteig hinaufrennt. Er kam an diesem Tag mit dem Rad vom Waginger See nach Piding, an Fitness mangelte es ihm jedenfalls nicht. :-)
Ziemlich erschöpft kamen wir letztlich oben an, auf den letzten Metern am Ausstieg wurden wir von Ronald gefilmt. Es folgten dann eine kurze Gipfelrast und eine Einkehr im Staufenhaus, ehe wir über die Nordseite des Hochstaufens gen Steiner-Alm und zum Parkplatz Urwies abstiegen.
Beendet wurde dieser schöne Tag mit einer Einkehr in einer Gaststätte in Piding, wo es allen schmeckte, na fast allen. Ronald war mit seinen Schweinelendchen nicht so zufrieden. Für mich als Fahrer hieß es dann nur noch, zum Hirschbichl zurückzufahren. Gegen 21:00 Uhr waren wir wieder zurück.

Bilder zu dieser Tour sind in dieser Galerie zu finden.
Einstieg am Pidinger Klettersteig
Einstieg am Pidinger Klettersteig
Steile Wand im Pidinger
Steile Wand im Pidinger
Gerhild im Pidinger Klettersteig
Gerhild im Pidinger Klettersteig
Der Dohlenflüsterer
Der Dohlenflüsterer



Letzte Änderung : 13-Mrz-2019
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1