Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Gästebuch
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Bayernwanderung Etappe 16: Von Hallbergmoos nach Buch am Buchrain

Aufbruchszeit4.May 2017, 07:38
Ankunftszeit4.May 2017, 15:54
KategorieMittelgebirge Mittelgebirgstour
Schwierigkeitleicht leicht
Länge in km31
Höhendifferenz120
Kartenausschnitthier klicken!
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Als Abendessen gab es beim Griechen um die Ecke ein sehr gutes Souflaki mit zwei Ouzo. Danach kleiner Abendspaziergang durch den Hallbergmooser Sportpark bei Sonnenuntergang.
Am nächsten Morgen Frühstück beim Bäcker etwas die Straße runter. Esse den Einkauf in einer ruhigen Ecke auf einer Bank. Dann viel Asphalt bis zu einem Kräuterhof im Notzinger Moos, dann endlich Schotter. Viel Natur, ich sehe Rehe, Hasen und höre sehr viele unterschiedliche Vögel. Kurz vor Eichenried dann wieder Asphalt bis Moosinning. Sehr laute, vielbefahrene Landstraße. Beim Rewe am Ortseingang Stopp beim Bäcker, ein Kaffee kann ja nicht schaden. In Moosinning eine ganz tolle T4,5-Kletterkastanie. Weiter zum Isarkanal. Von dort über Feldwege und kleine Straßen nach Riexing. Bei der Brücke über die St2580 Sichtung eines Goldfasans, Fotos gelingen halbwegs. In Hofsingelding läuft ein gutmütiger Hund frei herum, er folgt mir bis zur Kapelle St.Kolomann oberhalb der S-Bahn-Station. Nach Überschreitung der Sempt mache ich auf einem Steg am Wörther Weiher eine tolle Mittagspause. Im Wasser unter mir wimmelte es nur so von Kaulquappen. Beim Weiterweg nach Breitötting der erste harmlose Schauer. Jetzt kommen viele kleine Gehöfte: Kleinfeld, Willgruber und Oberau. Der nächste Winzschauer bei Überquerung der vielbefahrenen St2331. Kleine Pause im Wolfswinkel. Dann eine Schlüsselstelle, die Baustelle der A94 (Isentalautobahn). Ich komme aber problemlos vorbei, und eine halbe Stunde später bin ich bei einsetzendem Regen in Buch bei der Pension Loibl.
Abends eine Pizza in Gaststätte nebenan. Wurde ein sehr unterhaltsamer Abend mit zwei polnischen Handwerkern, einem Bayern, der schon auf dem Mt.Kenia war und einem Besoffenen mit türkischem Taxifahrer, der damit prahlte, dass er unterwegs zum Puff sei.
Epilog: Die ersten Kilometer dieser Wanderung waren noch kein Hochgenuss. Viele Straßen mussten erst überwunden werden. Das Eintauchen ins Nötzinger Moos war dann aber wieder eine tolle Sache, und auch die letzten Kilometer durch hügelige Wiesenlandschaften und größere Wälder lockerte die Sache auf. Schade war, dass am Ende des Tages sich der Regen mehr und mehr durchsetzte. Glücklicherweise hat sich der Regen aber größtenteils in der Nacht ausgetobt, was mir natürlich in meinem Zimmer in der Pension Loibl herzlich egal war. Bezogen auf die ganze Tour in 2017 war der Kneipenabend in Buch der lustigste von allen.


Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1