Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Gästebuch
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour HTG-Wanderung bei Wolfshagen

Aufbruchszeit13.August 2017, 09:20
Ankunftszeit13.August 2017, 16:30
KategorieMittelgebirge Mittelgebirgstour
Schwierigkeitschwer schwer
Länge in km19
Höhendifferenz450
Kartenausschnitthier klicken!
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Ralf hatte zu einer HTG-Wanderung mit Start an der Staumauer des Granestausees eingeladen, und es kamen fast zwanzig Teilnehmer (und ich hoffe, ich vergesse niemanden): Holger, Ronald, Tanja und Stefan, Peter und Ute, Peter Z., Kathrin, Manfred mit Sohn Thore, Werner, Uli, Gunter, Volker, Michael K., Ralf, eine Frau, deren Namen mir nicht mehr einfällt, und ich.
Zunächst ging es empor zum Granestein, einem kleinen Felsen mitten im Wald mit etwas Aussicht nach Norden. Von dort ging es vorbei an der Stummeleiche in Richtung Altarklippe. Ralf konnte ich überreden, dass wir uns vor der Altarklippe aufteilen, denn ich wollte mit denen, die sich das zutrauten, den wilden Aufstieg über die Altarköpfe versuchen. Den Weg, den ich bisher nur einmal im Jahr 2010 gegangen bin, fand ich auch tatsächlich wieder, und die letzten Meter hinauf zu den Altarköpfen gingen durch einen für Harzer Verhältnisse atemberaubenden Kamin. Oben genossen wir dann die Aussicht, und dann mussten wir nur noch wenige Meter durch den Fichtenwald hinauf zur eigentlichen Altarklippe, wo wir kurz vor Ralfs Gruppe eintrafen. Gemeinsam machten wir dann eine lange Mittagspause.
Nun folgte ein langer Abstieg zu den Heideflächen südlich von Wolfshagen. Ralfs Frage, ob wir noch zur Schäderbaude auf Kaffee, Kuchen oder Bier wollten, wurde überwiegend bejaht, und so liefen wir dorthin. Nach einer tollen und lustigen Einkehr ging es dann hinunter nach Wolfshagen und am nördlichen Ortsrand steil hinauf zum alten Steinbruch am Heimberg. Nach dessen Dreivierteilumrundung im Uhrzeigersinn kamen noch ein paar rustikale Schneisen (Juhu! Schlamm!), ehe wir wieder den Parkplatz erreichten.


Letzte Änderung : 26-Dez-2016
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1