Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Mal wieder zur Schärtenspitze

Aufbruchszeit19.September 2010, 08:45
Ankunftszeit19.September 2010, 17:08
KategorieBergwanderung Bergwanderung
Schwierigkeitschwer schwer
Länge in km14
Höhendifferenz1550
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Nach der Ankunft auf dem Zeltplatz Taubensee in der Ramsau bin ich mit Birgit aus der Hochtourengruppe am Sonntag zunächst ins Wimbachtal gestartet. Das Auto haben wir an der Pfeiffenmacherbrücke abgestellt, wir mussten also zunächst durch den Ort bis zur Wimbachbrücke. Dann begann der gewohnt steile Anstieg, an der Klamm vorbei. Kurz vor dem Wimbachschloss, das bald wegen Renovierung geschlossen werden soll, haben wir eine Schulklasse überholt, gerade noch rechtzeitig für Birgit, die nochmal die Segnungen der Zivilisation nutzen wollte :-)
Nach einer kurzen Trinkpause ging es in den Stanglahnergraben. Hier zündete Birgit den Turbo, und in 75 Minuten stiegen wir zur Hochalmscharte auf. Hier konnten wir leider noch keine gute Sicht genießen, da sich die Wolken erst noch auflösen mussten, aber immer wieder kam etwas blauer Himmel durch. Der weitere Aufstieg konnte dann immerhin im Schatten erfolgen. Ab dem Eisboden (nur noch wenige Eisreste) mussten wir dann durch Schotter in die Rinne zur Eisbodenscharte steigen. Dann konnte endlich geklettert werden, und nach Erreichen der Scharte ging es über den Grat sehr schnell zum Gipfel hinauf. Wir mussten noch ein paar Minuten abwarten, dann war das Gipfelkreuz frei und ich konnte den Gipfelcache suchen.
Beim Abstieg zur Blaueishütte lieferte sich Birgit noch ein Rennen mit einem Angehörigen der Ramsauer Bergwacht. Ich dagegen musste mit meinem schweren Rucksack etwas Tempo rausnehmen, ich wollte meine Knie ja nicht gleich am ersten Tag ruinieren...
An der Blaueishütte angekommen haben wir uns dann mit einem großen leckeren Stück Kuchen belohnt. Der Abstieg war nicht weiter erwähnenswert, Trainingstour erfolgreich beendet.
Am Abend holten wir noch Stefan aus Freilassing ab, die Hüttentour konnte kommen!


Letzte Änderung : 13-Mrz-2019
Copyright Jens Köhler, Velpke, Steinbruchstraße 1